Fotomontage: G. Hülsbrink
 
Behandlungsverfahren
 
 
Peritonealdialyselösung
 

Besonderheiten

Wie bei der Hämodialyse, hat auch die Peritonealdialyse Vor- und Nachteile. Zu den Vorteilen zählt u.a., dass die Entgiftung und Entwässerung des Körpers schonend und gleichmäßig einhergeht, man handelt als Patient eigenverantwortlich, hat geringe Einschränkungen bei der Ernährung und auch Urlaub ist kein Problem.

Beim Reisen hat der Patient sogar den Vorteil, dass er sich kein Feriendialysezentrum suchen, sondern nur das benötigte Material/Zubehör an den Ferienort bestellen muss. Wer noch sportlich aktiv ist, kann das auch weiterhin sein und muss das Vorgehen nur erst einmal mit erfahrenem Personal besprechen.

Eventuell stellt der Katheter ein eingeschränktes Selbstwertgefühl dar, aus kosmetischen Gründen, aber man sollte hierbei bedenken, dass auch das Shuntgefäß (bei der Hämodialyse) am Arm für viele Patienten kosmetisch unschön ist. Beide Nierenersatztherapien, Peritoneal- sowie Hämodialyse, unterscheiden sich in ihrer Entgiftungsqualität nicht.

 

Die Peritonealdialyse arbeitet aber der gesunden Niere „ähnlicher", da sie den Körper kontinuierlich und gleichmäßig entgiftet und entwässert.

Eine einführende Beschreibung des Verfahrens finden
Sie unter:
Patienteninformationen / Bauchfelldialyse

Herr Neumann hat sich für eine Peritonealdialyse entschieden.

 
 
Alwall-Haus
Viereckweg 1/3  13125 Berlin
Dipl.-Med. Götz Krupp
g.krupp@alwall-dialyse.de
Web-Design : Flashfanatics
http://www.flashfanatics.de
Gabi Hülsbrink
gabi@flashfanatics.de